Solarpark Hormersdorf

„Der Solarpark Hormersdorf erstreckt sich entlang der A9, nordwestlich von Hormersdorf im Marktgemeindegebiet Schnaittach über eine Gesamtfläche von 9.400 m2. Die 2.454 Solarmodule erreichen eine Nennleistung von 748,47 kWp und können jährlich 214 Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom aus dem Solarpark Hormersdorf versorgen.“
Ort

91220 Hormersdorf

Anlagengrösse

9.400 m2 Gesamtfläche

Besonderheit

Realisierung einer hohen Nennleistung auf verhältnismäßig kleiner Fläche

Daten und Fakten

Der Solarpark Hormersdorf erstreckt sich entlang der A9, nordwestlich von Hormersdorf im Marktgemeindegebiet Schnaittach über eine Gesamtfläche von 9.400 m2. Der von Greenovative geplante und errichtete Solarpark zeigt eindrucksvoll, dass sich auch verhältnismäßig kleine Flächen für die Energieerzeugung mit Photovoltaik effizient nutzen lassen: Die 2.454 Solarmodule erreichen eine Nennleistung von 748,47 kWp und können jährlich 214 Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom aus dem Solarpark Hormersdorf versorgen. Für die Gemeinde Hormersdorf ist dies die optimale Nutzung der unmittelbar an die Autobahn angrenzende Fläche als eine attraktive Klimaschutzmaßnahme.

Dank regionaler Wertschöpfung durch die lokale Installation und den Betrieb des Solarparks Hormersdorf versorgt die Gemeinde darüber hinaus Bürger und Unternehmen mit sauberer, nachhaltiger Energie. Flächeneigentümer profitieren von langfristig planbaren Pachteinnahmen – die Pachtverträge laufen über mindestens 30 Jahre – und Investoren von einer langfristigen Eigenkapitalrendite.

Bereicherung der Biodiversität

Bereits in der Planungsphase des Solarparks Hormersdorf hat Greenovative ein großes Augenmerk auf die naturverträgliche Ausgestaltung der Anlage gelegt. Von den 9.400 m2 Gesamtfläche werden 1.900 m2 als Ausgleichsfläche zur Steigerung der Biodiversität genutzt, was 25 % der Fläche entspricht – das Bayerische Staatsministerium des Inneren fordert lediglich 20 %.

Greenovative hat zudem eine fünf Meter breite, in drei Reihen angelegte Feldhecke aus standortgerechten Pflanzen setzen lassen, um den Solarpark Hormersdorf optimal in das Landschaftsbild einzufügen.

Die kleintierdurchlässige Zaunanlage macht den Solarpark für Kleintiere und Kleinsäuger begehbar. Die Solarparkfläche selbst wird von einem regionalen Schäfer beweidet.

Da die Gestelle der Solarmodule aus verzinktem Stahl lediglich in den Boden gerammt wurden und so keine Betonfundamente erforderlich waren, musste der Boden nur minimal versiegelt werden. Um Fernwirkungen wie Blendeffekte oder Reflexionen der Anlage zu vermeiden, ist die Anlagenhöhe auf drei Meter begrenzt.

Sorgenfreies Komplettpaket

Als erfahrener Photovoltaik-Anbieter hat Greenovative den Solarpark Hormersdorf geplant und entwickelt, die Kommunikation mit dem Netzbetreiber übernommen sowie alle Risiken und Planungsaufwände übernommen.

Die reine Bauzeit der Anlage belief sich auf rund zwei Wochen, das Bauleitverfahren wurde in nur fünf Monaten abgewickelt.

 

748
kWp
Anlagengröße
773.000
kWh
Jährliche Stromerzeugung
464
Tonnen
Jährliche CO2-Einsparung